Filmstöckchen 1108

13. November 2008

Unverdienterweise ist das Filmstöckchen bei mir gelandet, und ich nehme es natürlich gern auf – obwohl ich gestern beim filmblog.ch zu spät kam, um die Sleeping Beauty zu erraten. Bei mir geht es nun in schönstem, ach was: allerschönstem Schwarzweiß weiter. Dieses Bild ist in der ersten Szene des Films zu sehen:

bild01

Das zweite Bild. Ein kleiner, etwas gemeiner Tipp: Darauf ist die Hauptfigur zu sehen:

bild021

Ja, es ist ein italienischer Film:

bild06

Wie gesagt, die Hauptfigur ist auf dem Börsenfoto zu sehen. Und auch hier:

bild031

Und hier: 

bild10

Tobias hat es erraten: L’eclisse von Michelangelo Antonioni. Mit Monica Vitti:

bild12

Und Alain Delon:

bild08

bild15

Und wegen der großartigen Börsen-Szene der passende Film zur Finanzkrise. 

(alle Screenshots stammen von der Criterion-Ausgabe des Films)


35 Antworten to “Filmstöckchen 1108”

  1. Dirk said

    Dann sag ich mal willkommen in der Raterunde. Auch wenn ich zu früh bin und Du erst für 11 Uhr angekündigt hattest :-)

    Der Film sieht was älter aus, 50er Jahre?

  2. Thomas H. said

    Ist der Künstler eine Hauptfigur? Ein starker Raucher?

  3. Thomas H. said

    Wird dieses Stillleben auch noch gemalt? Oder wozu hält er den Rahmen dorthin? Ist das Kunstobjekt wertvoll? Wurde es von der Person mit dem Rahmen geschaffen? Dient es als Waffe?

  4. Yjgalla said

    Reload … reload …

  5. Dirk said

    Hab‘ mal über Twitter eine „direct message“ geschickt. Vielleicht hilft’s.

  6. thfu said

    So, da bin ich.
    Nein, Künstler ist keine Hauptfigur. Es gibt eigentlich keinen Künstler. Ich schicke mal noch ein zweites Bild hoch.

  7. Tobias said

    Spielt die Statue eine wichtige Rolle?

  8. Yjgalla said

    Bei Thomas hilft es manchmal, die kürzlichen Reviews parat zu haben. Natürlich denke ich da nie dran (siehe gestern), aber bei dir steht schön unten auf der Seite „Hitcock Complete“. Haben wir es mit einem Hitcock-Film zu tun?

  9. thfu said

    Beide Fragen nein. Hitchcock wollte ich erst, aber aus eben dem Grund wäre es ja zu einfach gewesen. Und die Statur spielt für die Handlung keine Rolle.

  10. Thomas H. said

    Das ist in Italien. Ein italienischer Film?

  11. Thomas H. said

    Ist das ein Bahnhof? Oder eine Bank/Börse?

  12. thfu said

    50er Jahre nein, Italien ja, wie man auch auf dem Bild sehen kann, das ich als nächstes hochlade.
    Börse stimmt auch.

  13. thfu said

    Und bitte schreibt eure Kommentar doch jeweils neu drunter, sonst übersehe ich sie.

  14. thfu said

    huch, da ist was mit der Zeitzone im Blog durcheinandergeraten. Ich hoffe jetzt stimmt die Reihenfolge wieder.
    Will niemand nach der Hauptfigur im zweiten Bild suchen?
    italienischer Film und Börse wissen wir ja nun.

  15. Thomas H. said

    Die Zeit können wir leider nicht kontrollieren.

  16. Thomas H. said

    Ist er aus den 60ern? Von Visconti?

  17. thfu said

    60er ja, Visconti nein.

  18. Thomas H. said

    Und die Börse ist wichtig? Handelt eine Hauptfigur? Verliert viel Geld? Oder gewinnt viel Geld? Gibt es einen Börsen-Crash? Oder Korruption?

  19. thfu said

    Eine Hauptfigur handelt, ja. Die Börse selbst ist aus dramaturgischen Gesichtspunkten eher nicht so wichtig.

  20. thfu said

    Also nicht so wie in „Wall Street“ oder so

  21. Thomas H. said

    Spielt also eher in gehobenem Milieu?

  22. thfu said

    kann man so sagen, ja.

  23. Yjgalla said

    Italienische Schwarzweißfilme aus den sechzigern kenne ich ungefähr so viele wie schweizer. Ich passe.

  24. Tobias said

    Handelt die besagte Hauptfigur die ganze Zeit an der Boerse oder steigt sie waehrend des Films aus?

  25. Thomas H. said

    Ich kenne mich in Italien auch nicht so aus. Von Fellini?

  26. thfu said

    Es handelt sich keineswegs um einen obskuren Film, den niemand kennt. Im Gegenteil, sehr berühmt, wenn auch sicher kein Blockbuster.
    Nicht von Fellini, nein.
    Die Börse spielt in einer Sequenz eine Rolle. Der Börsenmakler ist ansonsten aber auch außerhalb seines Arbeitsplatzes zu sehen.
    Ich schicke mal noch ein Bild hoch.

  27. Tobias said

    „L‘ Eclisse“ von Antonioni könnte passen. Wobei ich mich wie so oft als Banause offenbaren muss, der nie etwas von Antonioni (ganz) gesehen hat.

  28. thfu said

    L’Eclisse ist korrekt. Oder auf deutsch: Liebe 1962
    Herzlichen Glückwunsch!

  29. thfu said

    Übrigens wirklich ein super Film, wie fast alles von Antonioni. Jedes Bild ein kleines Kunstwerk, was die Erstellung von Screenshots zur Qual der Wahl macht.

  30. Tobias said

    Ich muss auch zugeben, das mir Monica Vitti vollkommen unbekannt war. Wieder eine Bildungslücke geschlossen.

    Das Stöckchen gebe ich frei. Vielleicht könnte ich heute abend ein Rätsel anbieten. Wahrscheinlich bin ich aber in der Zweitsichtung von „Ein Quantum Trost“.

  31. David said

    Okay, wir können das Filmrätsel ja nicht sterben lassen. 8 Uhr heute bei mir, captain-obvious.de/frsb

  32. Yjgalla said

    Oh schade. Bin heute abend im Training.

  33. thfu said

    sehr schön. wird knapp, aber ich hoffe bis dahin wieder zurück zu sein

  34. […] 5 Tagen Pause (letzte Station: thfu) geht es mal weiter mit dem Rätsel, auch wenn schon alle angekündigt haben, wohl nicht anwesend […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s